Kinder und Jugend-Rollstühle

SORG Modell Mio

Das kompakte Powerpaket für Frühstarter

Mio ist ein speziell für die Frühförderung entwickelter Aktivrollstuhl, der es seinen kleinen Nutzern ermöglicht, ihr immer größer werdendes Umfeld eigenständig zu erkunden. Durch seine neues Rahmenkonzept ist Mio einer der leichtesten Kinder-Aktivrollstühle. So kann er die Kräfte seiner Nutzer aufbauen, ohne die Kleinen zu überfordern.

Sein formschönes, pfiffiges Designs macht ihn zu einem echten "Hingucker". Und mit seiner höchst differenzierten Anpassbarkeit auf die Möglichkeiten und therapeutischen Bedürfnisse der Kleinen garantiert Mio die größtmögliche Unterstützung ihrer natürlichen Entwicklung zu selbstständigen Persönlichkeiten.

Auf einen Blick
  • Kinderaktiv-Rollstuhl für die Frühförderung (bereits ab 12 Monaten)

  • Optimale Anpassung an die Bedürfnisse seiner Anwender

  • Innovative Leicht- und Kompaktbauweise für kinderleichtes Handling und höchste Stabilität

  • Zwei Rahmenvarianten: Retro- oder Stier-Rahmen mit größtmöglicher Abduktion

  • Größen von 18 bis 30 (34) cm Sitzbreite

  • Mitwachsfunktion in drei Dimensionen

  • Unzählige Farb-, Stoff- und Ausstattungsvarianten

Galerie

Rahmenvariante Stier

Rahmenvariante Stier

Rahmenvariante Stier

Rahmenvariante Stier

Die Seitperspektive zeigt, wie kompakt der Mio konsturiert ist. Diese Kompaktbauweise spart nicht nur Platz sondern auch Gewicht und macht den Mio zu einem der aktivsten und flexibelsten Kinderstühle überhaupt.

Dank seiner Kompaktbauweise ist der Mio nicht nur leicht, sondern auch äußerst praktisch im alltäglichen Umgang: Mit seinem geringen Packmaß passt er auch in kleinere Wohnungen und Kofferräume.

Auch aus der Begleiterper-
spektive ist dieser Mio ein echter Hingucker. Der Schie-
bebügel ist ausziehbar und kann somit individuell an
den/die Begleiter/in angepasst werden. Gut zu erkennen
ist auch das Sicherheitsrad, welches kinderleicht weg-
schwenkbar ist.

In dieser Einstellung lassen sich die Seitenteile aus ultraleichtem und hochstabilen Carbon besonders gut erkennen.

       

Rahmenvariante Retro

Rahmenvariante Retro

Rahmenvariante Retro

Rahmenvariante Retro

Ein Blick auf die Sitzpartie offenbart die mannigfaltigen Mitwachsmöglichkeiten unseres neuen Mio: Dank der
spektive ist dieser Mio ein echter Hingucker. Dank Lang-
löcher in der festen Sitzplatte und der zusätzlichen
Schraublöcher in der Rücken-
platte kann die Sitzpartie um bis zu 4 cm und der Rücken um bis zu 7,5 cm verlängert
werden. Die Sitzbreite kann zudem um 2 cm mitwachsen.
Mio wird somit über mehrere Jahre hinweg zu einem
zuverlässigen Begleiter.

Die in der Rückansicht deutlich erkennbaren Haltevorrich-
tungen mit Spannklemmen dienen zur Montage der verschiedenen Schiebebügel-
varianten, auf die bei dieser Minimalausführung allerdings verzichtet wurde.

Zu einem besonders leichten Stuhl gehören auch Leicht-
laufräder, um dem Rollstuhl ein federleichtes und beson-
ders aktives Handling zu verleihen. Schön zu erkennen ist hier auch die standard-
mäßig im Seitenteil integrierte Seilzugbremse,...

Die Farben können je nach Monitoreinstellung variieren. Der hier gezeigte Mio ist in
der neuen Farbe Orange (matt) lackiert. Der Retro-
rahmen mit seinen nach unten gebogenen Lenkradauf-
nahmen ist eine Reminiszenz an unseren Klassiker Knuffi OI, dessen Konzept der neue Mio in modernem Design, innovativer Funktionalität und optimierter Leichtbauweise fortsetzt. Unsere Konstruk-
teure setzten sich bei diesem Modell zum Ziel, die kleinst-
mögliche und leichteste Form des neuen Mio zu bauen. Daher wurde er lediglich mit einer Minimalausstattung versehen, ohne jedoch die Stabilität und Qualität der Materialien zu beschneiden!

       

Rahmenvariante Stier

Rahmenvariante Stier

Rahmenvariante Stier

Rahmenvariante Stier

Das Design wird auch durch die neuen Schwalbe Right Run Reifen ergänzt, die mit Ihren roten, blauen oder grauen Inlays Ihr individuelles Roll-
stuhldesign unterstreichen. Doch wir wollen auch die Funktionalität nicht ver-
gessen! Die hier gezeigten Leichtlaufräder ermöglichen ein Gewichtersparnis von fast
einem Kilo pro Rad und sind für jeden Mio ohne Aufpreis erhältlich. Schön zu erkennen
sind in dieser Einstellung auch die serienmäßig im Seitenteil integrierten Seilzugbremsen, die von den kleinen Nutzern intuitiv über die Kugelgriffe gesteuert werden können.

Die Betex-Kissenbezüge sind atmungsaktiv und bieten einen entsprechend ange-
nehmen Sitzkomfort. In dieser Einstellung sind die atmungs-
aktiven Poren des Gewebes deutlich zu erkennen.

Dieser 'Stier' scharrt schon mit den Hufen und lädt zum Tanz ein! Doch auch die beiden Rahmenvarianten des Mio haben nicht nur Design-
funktion: Während der Retrorahmen in der Therapie auch als Einstiegs- oder
sogar als Gehhilfe eingesetzt werden kann, bietet der Stierrahmen noch mehr
Platz im Fußraum,z.B. für Nutzer mit Orthesenschuhen. Wählen Sie Ihre Rahmenform
also nach Funktionalität; schön anzuschauen sind unseres Erachtens beide.

Auch aus der Begleiterper-
spektive ist dieser Mio ein echter Hingucker. Den Schie-
begriff gibt es übrigens in drei Varianten, und alle können selbstverständlich perfekt auf die körperlichen Anforderun-
gen des Begleiters eingestellt werden.

a

a

SORG Modell Vector

Der Allrounder der SORG-Rollstuhlfamilie

Vector steht für die Kraft und Motivation, die aus der Möglichkeit zum selbstbestimmten Handeln gezogen werden können, denn nur wer seine Umbebung aktiv und eigenständig erkundet, kann eine eigene Persönlichkeit entwickeln.

Aus diesem Grund ist Vector ein auffallend leichter und außergewöhnlicher stabiler Starrahmenrollstuhl mit einer enormen Ausstattungsvielfalt, der auch hohen Belastungen gewachsen ist, denn der Alltag hält viele unerwartete Herausforderungen bereit.

Auf einen Blick
  • Der Allrounder der SORG-Rollstuhlfamilie

  • Optimale Anpassung an die Bedürfnisse seiner Anwender von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter

  • Größen von 26 bis 46 cm Sitzbreite

  • Drei Rahmengeometrien: Abduzierter, gerader oder nach innen gekröpfter Rahmen

  • Individuelle Einstellung der Sitzeinheit unabhängig vom Fahrwerk

  • Stabiles und kinderleichtes Handling bei minimalem Kraftaufwand

  • Mitwachsfunktion in drei Dimensionen

  • Variabel einstellbarer Radsturz

  • Unzählige Farb-, Stoff- und Ausstattungsvarianten

Galerie
       

Das Besondere an diesem Vector ist die Sitzeinheit: Aus dieser Perspektive erkennt man, dass Rückenkissen und anatomisch geformtes Sitzteil mit atmungsaktivem Betex bezogen sind.

Der Blick unter die Sitzeinheit offenbart den besonderen Clou dieses Vectors: Hier wurde auf eine Sitzbespan-
nung oder eine Sitzplatte verzichtet. Statt dessen wurde das Sitzformteil direkt auf die Tragewinkel des Rahmens montiert. Für leichte Vector-Anwender eine Möglichkeit, unnötiges Gewicht einzusparen ohne die Stabilität des Rollis zu gefährden.

Der Rücken kann bequem und kinderleicht von 80°-120° im Winkel verstellt und zum Transport sogar komplett nach vorne umgelegt werden kann.

Der aktive Anwender dieses Vectors möchte auf das schwenkbare Sicherheitsrad nicht verzichten. Am unteren Ende der Rückenpartie ist hier auch der Seizugmechanismus zu sehen,...

       

Der unter der Sitzeinheit montierte Abduktionskeil garantiert eine optimierte Lagerung der Beine, mit der sowohl Fehlstellungen korrigiert, als auch die Hüftgelenke entlastet werden können.

In der Seitenansicht ist erkennbar, dass die Kopfstütze optimal an die Sitzposition des Benutzers angepasst werden kann und somit nicht nur Entlastung sondern auch zusätzliche Stablisierung bietet.

Das in der Rückansicht erkennbare Kugelgelenk erlaubt die ideale Anpassung des Kopfstützenwinkels. Über ihre Haltevorrichtung an der Stabilisierungsstange ist die Kopfstütze auch in der Höhe anpassbar oder kann bei Bedarf komplett entfernt werden. Die beiden Schiebe-
griffe sind in der Höhe ebenfalls optimal auf die Körpergröße des Begleiters einstellbar.

In dieser Einstellung ist nicht nur der abduzierte Rahmen des Vectors schön zu erkennen sondern auch die in der Rahmenfarbe lackierten Greifringe, die bei SORG ohne Aufpreis erhältlich sind.

Die Fußplatte dieses Vectors ist auf der linken Seite nach oben hochklappbar, um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern. In dieser Ein-
stellung ist außerdem schön zu erkennen, dass der Rahmen um 6 cm abduziert ist, um mehr Platz im Fußraum zu schaffen.

Denn dieser Vector ist optimal an die körperlichen Voraus-
setzungen seines Nutzers angepasst. Aus dieser Perspektive ist gut zu erkennen, dass standard-
mäßig und selbstverständlich ohne Aufpreis - auch eine sehr schmale Sitzbreite mit einer (relativ gesehen) sehr tiefen Sitzpartie kombiniert werden kann. Auf Wunsch des Kunden wird dieser Vector ohne Sitz- und Rückenpolster geliefert.

Dafür allerdings mit Maxgrepp-Greifringen, die zwar separat an die Felgen montiert werden, durch eine 33mm breite ergonomisch geformte Handballenauflage aus Silikon aber auch das Antreiben mit dem Handballen ermöglichen.

Die Räder dieses Vector sind dank ihrer Steckachsen im Handumdrehen entfernt, um den Vector auf ein handliches Packmaß zu reduzieren.

a

a

SORG Modell Jump alpha

Das inklusive Multitalent

Nur wer mitten drin und nicht außen vor ist, kann Inklusion leben und erleben. Jump alpha kann vom frühen Kindesalter an zum Einsatz kommen, weil die kleinen und schwachen Benutzer durch ihre Mobilisierung im Jump alpha wenigstens ersatzweise die sensorischen Wahrnehmungen erhalten.

Jump ist die neue Generation von Faltrollstuhl: kleines Packmaß, leicht, verwindungssteif fast wie ein starrer Rahmen.

Er ist flexibel und vielseitig, ein wahrer Varianten-Champ.
Auf Jump kann man sich verlassen ob zu Hause oder in der Schule...........

Cooles Styling - macht selbstständig und aktiv, egal ob kleine Kinder oder junge Erwachsenen.

Auf einen Blick
  • Jump alpha ist die neue Generation von Faltrollstuhl: kleines Packmaß, verwindungssteif (fast) wie ein starrer Rahmen und ein wahrer Varianten-Champion

  • Jump alpha ist wie geschaffen für Kinder UND Erwachsene: zuverlässig, flexibel, vielseitig. Genau wie seine Benutzer

  • Jump alpha ermöglicht und fördert Inklusion: er unterstützt hervorragend ein aktives, selbstbestimmtes Leben

  • Jump alpha ist intelligent, cool und absolut verlässlich: in der Schule, bei Freunden, auf dem Sportplatz

  • Jump alpha macht aktiv: egal ob Kinder oder Erwachsene

Galerie

Dynamisch, stylisch und stabil: im Jump alpha kann man sich einfach sehen lassen. Und obendrein verfolgt der Jump alpha konsequent eine varianten-
reiche Konzeption mit höchster Ausstattungsvielfalt für unterschiedlichste Therapieansätze.

Der Jump alpha in der Seitenansicht. Mit wenigen Handgriffen kann der Jump alpha in ein kleines, kompaktes Paket gefaltet werden, das in jedem Kofferraum Platz findet.

Die anpassbare Sitz-und Rückenbespannung ist ohne Zukaufteile mitwachsend.
Alle Kissenbezüge sind mit Reißverschluss versehen und wechselbar.

Durch die so genannte 1,5-fache Kreuzstrebe erreicht der Jump alpha eine ähnlich hohe Stabilität und Belastbarkeit wie ein starrer Rahmen.

       

Die anpassbare Sitzbe-
spannung verfügt über eine Utensilientasche.

Ein Blick auf die Sitzeinheit zeigt besonders schön das Sitz-und Rückenkissen, hier mit atmungsaktiver Betex-
bespannung in grün.

Dynamisch, stylisch und stabil: im Jump alpha kann man sich einfach sehen lassen. Und obendrein verfolgt der Jump alpha konsequent eine varianten-
reiche Konzeption mit höchster Ausstattungsvielfalt für unterschiedlichste Therapieansätze.

Jump alpha in der Front-
ansicht: Zum bequemen Einsteigen kann die Fußplatte bei beiden Anbauvarianten mit einem einzigen Handgriff zur Seite weggeklappt werden.

a

a

SORG Modell Jump Beta

Inklusion - ein Leben lang!

Jump beta ist ein durchdachtes, pfiffiges Hilfsmittel. Er ermöglicht mit seiner umfangreichen Ausstattungspalette eine große therapeutische Bandbreite mit einem exakt bestimmbaren therapeutischen Nutzen.
Jump beta verfügt über zwei Rahmentypen (Sport-Rahmen und Rahmen mit abschwenkbaren Beinstützen) und der jeweiligen XL-Version für besonders lange und große Menschen.

Mit dem Jump beta hat SORG Rollstuhltechnik ein weiteres nachhaltiges Hilfsmittel-Konzept entwickelt, mit dem eine höchst individualisierte Rollstuhlversorgung erfolgen kann mit präziser Nutzendefinition für den Anwender– weit abseits einer Standard-Versorgung.

Auf einen Blick
  • Jump beta ist ein faltbarer Aktiv-Rollstuhl für Jugendliche und Erwachsene ab einer Sitzbreite von 28 cm

  • Jump beta setzt die frühkindliche initiierte Mobilisierung bis ins hohe Erwachsenenalter fort

  • Jump beta ist das vielseitige Anschlussmodell des kleineren Jump alpha
    und übertrifft sogar dessen umfangreiche Ausstattungspalette

  • Jump beta hat diverse Rahmenvarianten (auch im XL-Format): Sport-Rahmen oder BSA-Rahmen
    (mit abschwenkbaren und komplett abnehmbaren Beinstützen).

  • Jump beta ist ein wahrer Varianten-Champion für eine exakte therapeutische Nutzendefinition

Galerie
       

a

a

SORG Modell Tilty Vario

Aktiv, kantelbar, mitwachsend

Mit Tilty Vario hat SORG einen Kantelstuhl entwickelt, der zusätzlich alle Eigenschaften
eines Aktivrollstuhls aufweist. Mit ihm erhalten sonst eher passivere Kinder, Jugendliche und Erwachsenen das Angebot zum Aktivwerden, zur selbstständigen Mobilität und können somit ihre Autonomie auf- und ausbauen.

Durch seine Mitwachsfunktion (im Standard inklusive) kann Tilty Vario langfristig an die Entwicklung desjenigen Benutzers angepasst werden. Er ist ein echter Allrounder mit umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten an die individuellen Therapievorgaben.

Auf einen Blick
  • Junger Kantel-Rollstuhl mit vielen Möglichkeiten

  • Optimale Anpassung an die Bedürfnisse seiner Anwender von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter

  • Größen von 28 bis 40 cm Sitzbreite

  • Starrer, hochstabiler Rahmen mit 10 cm Abduktion; auch geeignet für die Therapie nach Pörnbacher

  • Sitz-Rückeneinheit durch Gasdruckfeder komplett um 25° kantelbar

  • Rücken von 80° - 120° winkelverstellbar und komplett nach vorne umlegbar

  • für den aktiven Gebrauch geeignet

  • Kinderleichtes Handling

  • Mitwachsfunktion in drei Dimensionen

  • Unzählige Farb-, Stoff- und Ausstattungsvarianten

Galerie

Über einen Rastermecha-
nismus am unteren Ende der Rückenpartie lässt sich die Rückenplatte von 80° - 120° im Winkel verstellen...

Der Tilty Vario verfügt serienmäßit über einen Rastermechanismums am unteren Ende der Rückenpartie.

Über den Fingerhebel am Schiebebügel wird die Gasdruckfeder unter der Sitzpartie aktiviert.

Die Fußplatte ist nach hinten hochklappbar, um dem Benutzer das Ein- und Aussteigen zu erleichtern. Dieser Tilty Vario ist zudem mit Rehavolution Profilrädern mit integriertem Greifring ausgestattet; die Ergo-
Greifringinlays vereinfachen das Antreiben der Räder mit den Handballen erheblich.

       

Die beiden äußeren Hebel dienen der Steuerung der Trommelbremsen, während der mittlere Hebel zur Verstellung des Sitzwinkels dient. Darüber hinaus ist die Rückenpartie zu Transport-
zwecken komplett nach vorne umlegbar.

Der Therapietisch ist praktischerweise mit nur zwei Handgriffen (de)montierbar.

Die Kugelgriffe der Seilzug-
bremse lassen sich von ihren kleinen Nutzern intuitiv bedienen.

Den bereits erwähnten Speichenschutz können sie auf diesem Bild komplett betrachten. SORG Rollstuhltechnik bietet verschiedenste Vorlagen an. Sie können aber auch selbst Bilder auswählen und den Rollstuhl dementsprechend gestalten. Schliesslich ist der Rollstuhl ein dauerhafter Begleiter, in dem man sich wohlfühlen soll.

       

Tilty Sonderbau

Tilty Sonderbau

Tilty Sonderbau

Tilty Sonderbau

Die Armlehnen sind am Rücken befestigt und abnehmbar. Ein Kleiderschutz aus Alublech in der Rahmen-
farbe ist beidseitig ange-
bracht, sodass die Räder abgedeckt sind und der Anwender nicht mit den Fingern zwischen die Speichen gerät.

Die Farben können je nach Monitoreinstellung variieren. Der hier gezeigte Tilty Vario Sonderbau ist in der Farbe Cremeweiß lackiert und wurde individuell an die Bedürfnisse seines Benutzers angepasst.

In dieser Ansicht sind besonders gut die beidseitig montierten Sicherheitsräder, die Trommelbremsen und die Gasdruckfeder zu sehen.

Die beiden äußeren Hebel dienen der Steuerung der Trommelbremsen, während der mittlere Hebel zur Verstellung des Sitzwinkels dient.

a

a

Zubehör Sorg Kinder und Jungedrollstühle

Die Pelotten unterstützen eine bestmögliche Stabilisierung des Nutzers bei gleichzeitig maximaler Bewegungsfreiheit. Sie korrigieren, führen und stützen (schwer) betroffene Menschen, die durch diverse Beeinträchtigungen ihren Rumpf nicht selbst halten können und/oder einen eingeschränkten dorsalen Muskeltonus haben.

Pelottenpolster 18x13 cm / 15x10 cm / 10x9 cm /
10x7 cm

Alle unsere Kopfstützen sind stufenlos höhen-, tiefen- und winkelverstellbar. Sie sind aus dermatologisch unbedenk-
lichem PUR-Integralschaum, mit hautsympathischer Oberfläche und abwaschbar. Wir bieten unsere Kopf-
stützen in drei verschiedenen Formen und jeweils zwei unterschiedlichen Größen an:

Mit einem Abduktionskeil kann eine Fehlstellungen der Beine therapeutisch sinnvoll korrigiert werden. Die Lagerung der Beine wird optimiert, die Beine insgesamt besser positioniert und die Hüftgelenke dadurch nahhaltig entlastet.

Die Seilzugbremse ist in unsere Kleiderschutz-Seitenteile integriert und ist über die serienmäßigen Kugelgriffe kinderleicht und intuitiv bedienbar. Sie er-
möglicht dem aktiven Nutzer eine schnelle und einfache Bedienung.

Die Funktionsweise der Einhandbremse entspricht jener der Kniehebelbremse, jedoch erfolgt die Bedienung nur an einer Seite des Rollstuhls. Die gegenüber-
liegende Seite wird durch einen Seilzug mit der Bedien-
seite verbunden. Der zusätz-
liche Kraftaufwand zum Schließen der zweiten Bremse wird durch die Montage eines entsprechend langen Hebels ausgeglichen.

Bei der Einhandhilfe Doppelgreifring sind zwei Greifringe unterschiedlichen Durchmessers einseitig montiert, wobei der größere direkt auf das gleichseitige, der kleinere über eine Verbindungsachse auf das gegenüberliegende Antriebs-
rad wirkt. So wird bei Betätigung eines einzelnen Greifreifens eine Kurvenfahrt, bei gleichzeitiger Nutzung beider eine Geradeausfahrt möglich. Die Verbindungs-
achse ist mit einem Handgriff (de)montierbar und ermöglicht so auch den Einsatz des Doppelgreifrings an Faltrollstühlen.

Unser Transit-Sicherheits-Rad verbindet die Funktionalität von Transiträdern mit der Sicherheit eines Kippschutzes. Wird das System als Transitrad aktiviert, können Sie problemlos enge Passagen meistern, ohne Ihren Rollstuhl verlassen zu müssen. Als Sicherheitsrad garantiert es Ihnen höchste Kippstabilität. Lesen Sie hier mehr über die Anwendungsmöglichkeiten des Transit-Sicherheits-Rads.

Unsere anatomisch geformten Sitzteile sind aus Verbundschaum gefertigt und an die Größe des Rollifahrers angepasst. Idealen Sitzkomfort und perfekte Unterstützung von Becken und Wirbelsäule erzielen Sie durch die Kombination aus Sitz- und Rückenformteil:
Das Sitzformteil ist mit Beinführung und leichter Abduktion ausgestattet, das Rückenformteil bietet dank seiner Muldenform auch eine seitliche Stützung des Oberkörpers. Wenn Sie die anatomischen Sitzformteile zusätzlich durch ein Pelotten-
system ergänzen, kann even-
tuell sogar eine Sitzschale überflüssig werden.

Die Basis des Kissens bildet eine Aluminiumplatte, die dem Formteil höchste Stabilität verleiht. Darauf wird anschlie-
ßend in mehreren Schichten der Verbundschaum aufge-
tragen. Überzogen wird das anatomische Sitzformteil schließlich mit einem abnehm-
baren Kissenbezug Ihrer Wahl.

Die Sitzformteile dieses Kika wurden durch Seitenpelotten ergänzt und bieten so perfekte Unterstützung für Rumpf und Oberkörper des kleinen Nutzers.

Für unsere Muldenrücken haben wir eine spezielle patentierte Rückenverlän
gerung mit Kopfstütze entwickelt, die den schnellen Wechsel zwischen Phasen der Aktivität und der Ruhe erlaubt. Soll der kleine Nutzer beim aktiven Fahren nicht durch eine Kopfstütze eingeschränkt werden, wird diese mitsamt der Rückenver-
längerung einfach im Mulden-
rücken versenkt. Wechselt er allerdings in eine Phase der Entspannung, wird der Sitz gekantelt oder im Winkel geneigt und der Kopf findet durch die im Handumdrehen aktivierte Kopfstütze ein bequemes Ruhepolster.

Die neue Lenk- und Schiebe-
hilfe lässt sich mit nur drei Handgriffen kinderleicht montieren: Mit den Vorder-
rädern auf die Aufbockhilfe auffahren, Lenkhilfe in den Rahmenadapter einführen und sicher verriegeln. Die Lenk- und Schiebehilfe ist für fast alle SORG Rollstühle bis Sitzbreite 46 cm geeignet.ll 1

Lenk- und Schiebehilfe
für Modell Kika

TELESKOPIERBARE Lenk- und Schiebehilfe für die Modelle Vector, Jump alpha, Jump beta, Tilty Vario, Tilty II, Siro II, LoopSORG, Trend, Muby und Skater

Lenk- und Schiebehilfe für Mio und Mio Carbon

Beckengurt Standard. Um perfekte Sitzstabilität und Sicherheit zu gewährleisten, bieten wir verschiedene Gurtvarianten an, die bequem und kinderleicht mit unseren Gurthaltern oder Rahmen-Montagesets befestigt werden können.

Beckengurt Bodypoint. Um perfekte Sitzstabilität und Sicherheit zu gewährleisten, bieten wir verschiedene Gurtvarianten an, die bequem und kinderleicht mit unseren Gurthaltern oder Rahmen-Montagesets befestigt werden können.

Brustschultergurt. Um perfekte Sitzstabilität und Sicherheit zu gewährleisten, bieten wir verschiedene Gurtvarianten an, die bequem und kinderleicht mit unseren Gurthaltern oder Rahmen-Montagesets befestigt werden können.

Fußfixierung mit Klett. Um perfekte Sitzstabilität und Sicherheit zu gewährleisten, bieten wir verschiedene Gurtvarianten an, die bequem und kinderleicht mit unseren Gurthaltern oder Rahmen-Montagesets befestigt werden können.

Die Rückrollsperre wir direkt an der Feststellbremse montiert und verhindert wirkunsvoll das Zurückrollen Ihres Rollstuhls auf Rampen oder an Steigungen - ohne die Vorwärtsbewegung zu beeinträchtigen. Der Anbau ist im Einzelfall auch an andere Fabrikate möglich. Rufen Sie uns einfach an.

Eine einfache Lösung mit großer Wirkung: Nahezu alle unsere Modellen können Sie mit unserem praktischen Caddy ausrüsten, der als stabiler Taschenträger den täglichen Weg zur Schule, Uni oder Arbeit erheblich verein-
facht. Wird er nicht benötigt, ist er mit nur zwei Handgriffen hochklappbar.

Aktivierung ist unser Ziel, und für alle Aktivitäten ist ein ausgeglichener Flüssig-
keitshaushalt besonders wichtig. Mit unserer vorin-
stallierten Trinkflasche sind Sie für alle Freizeitaktivitäten bestens vorbereitet, ob beim Familienausflug oder beim Sport.

Die Kippsicherheit eines Rollstuhls ist insbesondere für aktive Kinder und Jugendliche von Bedeutung - und auch Eltern und Betreuer wissen es zu schätzen, wenn ihre Schützlinge im Rolli sicher sind, ohne in ihrer Aktivität eingeschränkt zu sein. Unsere Sicherheitsräder verhindern zuverlässig das Kippen des Rollsuhls nach hinten und garantieren so zusätzliche Mobilität. Unsere Sicherheits-
räder sind per Hand oder Fuß kinderleicht und schnell (de)aktivierbar und können auf Wunsch durch Ankipp-
bügel und Stockhalter ergänzt werden.